Close
Type at least 1 character to search
Back to top

Barrierefreie Websites — ein notwendiger Schritt in Richtung Inklusion

Was offline teils schon gelebt wird, funktioniert im Web leider noch wenig bis gar nicht: Wie eine barrierefreie Website aufgebaut ist und welche Vorteile sich dadurch für Menschen mit Beeinträchtigungen und auch für euch ergeben.

First up: Was ist denn überhaupt eine barrierefreie Website?

Hierbei handelt es sich um Websiten, die entsprechenden Richtlinien bezüglich Design und Entwicklung unterliegen. Diese sind durch das World Wide Web Consortium in den „Web Content Accessibility Guidelines“ festgehalten. Darin sind verschiedene Punkte wie Kontraste, Textalternativen, Tastaturbedienbarkeit, Eingabehilfen und ähnliches verankert. So soll sichergestellt werden, dass Menschen mit motorischen, kognitiven, visuellen oder auditiven Beeinträchtigungen auch auf Websites zugreifen und diese ohne Probleme bedienen können. 

Barrierefreie Website als Win-Win-Situation

Die Grundmessage muss klar sein: Ein barrierefreies Web dient als Ausdruck einer offenen, demokratischen und inklusiven Gesellschaft. Barrierefreiheit kann aber auch betriebswirtschaftliche Gründe beinhalten. Laut Statistik Austria leben in Österreich derzeit ca. 1,7 Mio. Menschen mit temporärer oder dauerhafter Beeinträchtigung. Dazu zählen unter anderem auch Menschen mit Defiziten in der deutschen Sprache oder Personen mit einer kurzfristigen Einschränkung, beispielsweise einem gebrochenen Arm. 320.000 Menschen in Österreich sind stark seheingeschränkt (laut WHO-Definition). Als Betreiber:in einer barrierefreien Website profitiert ihr also auch von einer viel größeren Zielgruppe.

Weiters steigert ihr automatisch die User Experience eurer Website, wenn diese barrierefrei gestaltet ist. Da auf ausreichend Kontraste, Farbgebung und Effekte geachtet wird, sind diese auch bei langem Arbeiten am Bildschirm weitaus angenehmer bedienbar. 

Barrierefreie Websites werden übrigens auch von Suchmaschinen belohnt, da diese leichter gefunden und daher auch höher gerankt werden. Dafür müsst ihr sie aber unbedingt richtig taggen und technisch vorbereiten.

Loyalität, Kundentreue und das Gesetzliche

Aktuell gibt es wenig Websites, die gut zugänglich sind. Dadurch, dass Menschen mit Behinderungen kaum ihr Nutzungs- und Konsumverhalten verändern, bleiben sie idealen Werbeangeboten treu und nutzen vorhandene Leistungen und Services.

Österreich hat sich auf EU-Ebene übrigens auch verpflichtet, die Richtlinien der Web Content Accessibility Guidelines umzusetzen. Das Web-Zugänglichkeit-Gesetz für öffentliche Einrichtungen gilt in Österreich seit 2019. Auch deshalb solltet ihr als Betreiber:in einer Website darauf achten, dass eure Website barrierefrei und somit gesetzeskonform ist.

Wahrnehmbar, bedienbar, verständlich und robust — die vier Prinzipien für Barrierefreiheit

Um eure Website barrierefrei zu gestalten, solltet ihr euch an die oben genannten Prinzipien halten. Informationen und Bestandteile der Benutzerschnittstelle sollten wahrnehmbar, bedienbar, verständlich und robust sein.

Wahrnehmbar: Informationen und Bestandteile der Benutzer:innenschnittstelle müssen wahrnehmbar sein. Das bezieht sich auf Textalternativen, Untertitel, Videobeschreibungen, Reihenfolge der Inhalte, Kontraste, Größenänderungen und ähnliches. 

Bedienbar: Dazu gehören zum Beispiel die Tastaturbedienbarkeit, ausreichend Zeit, keine Blitze, Fokus-Reihenfolge oder das Überspringen von Inhalten.

Verständlich: Eure Website sollte Informationen verständlich kommunizieren. Dabei solltet ihr viel Wert auf eine gute Lesbarkeit, konsistente Navigation und Eingabehilfen legen.

Robust: Die Inhalte auf eurer Website sollten robust genug sein, sodass sie von User Agents einschließlich assistierender Technologien erkannt und interpretiert werden können. Beispiele dafür sind etwa Screenreader, Braillezeilen oder Vergrößerungssoftware.

Das Fazit

Mit einer barrierefreien Website zeigt ihr, dass euch eure Mitmenschen am Herzen liegen. Setzt den ersten Schritt in Richtung inklusiver und ökologisch sozial gerechter Gesellschaft. Wir unterstützen euch natürlich gerne mit unserer Expertise. Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr uns gerne kontaktieren.

Written by

Social Media Expert

gernot@ado.group