Das Zeitalter des Influence Marketing

In unserem aktuellen Social Media Trend wenden wir uns dem Thema Influencer Marketing zu und inwiefern das Marketing mit diesen lohnend sind. Nach dem Erscheinen der Studie aus der Social-Media-Analytics-Anbieters „Newship“ wird erneut über die Berechtigung der Influencer diskutiert. Deswegen wollen wir uns ebenfalls zu diesem Thema positionieren.

Gezahlte Posts, also Influencer Beiträge, erreichen monatlich eine Interaktion von 60 Millionen Likes und Kommentare. So lautet zumindest das Ergebnis der Studie von Newship. Die „Dunkelziffer“ mag deutlich höher liegen, da viele Influencer gegen die Richtlinien verstoßen und derartige Posts nicht kennzeichnen. Neuerungen sollen von Seiten Instagrams in Kürze folgen, um die Transparenz zu erhöhen.

Die beliebtesten Influencer (im Zeitabschnitt: 1. Juli – 21. Juli) waren Christiano Ronaldo mit 4,2 Millionen Interaktionen und Gigi Hadid mit 4,1 Millionen. Im Schnitt hatten die beiden lediglich drei Posts. Mehr hat nur die Mode Bloggerin Chiara Ferragni mit 5,7 Millionen Interaktionen geschafft, jedoch hatte sie 24 gesponserte Posts.

Relevant für Sie wird aber erst folgendes: Wie stark ist Influencer Marketing wirklich? Newship untersuchte im Rahmen der Studie fünf Unternehmen, die sowohl für Influencer bezahlten, als auch einen eigenen Instagram-Account betreiben.

Das durchschnittliche Engagement auf Beiträgen (ausgenommen sponsored Posts) wurde ausgerechnet und mit den gesponserten Posts verglichen. Das beste Ergebnis erzielte dabei die US-Fluggesellschaft JetBlue. Im Schnitt hatte die Airline 2.363 Likes und Kommentare – also ein Engagement von einem Prozent. Der Post mit Model Victoria Justice erreichte hingegen 240 000 Interactions. Das ist eine Engagementsteigerung von 1020%.  Andere, wie die Fast-Food-Kette Wendy’s erreichte eine Steigerung von 620%. So lassen sich auch die extrem hohen Preise der Influencer wenigstens im Ansatz erklären. Die vor kurzem veröffentlichte „Instagram Rich List“ gab an, dass Selena Gomez, ebenso wie Kim Kardashian mehr als eine halbe Million US – Dollar für einen Post verlangen. Rechnen könnte sich das für die Unternehmen trotzdem.

Große Beauty Hersteller, wie Estée Lauder setzen ebenfalls auf Weltstars der New Media. Kendall Jenner, aus der Kardashian Großfamilie, generiert 63% der Interaktionen mit der Brand. Beispiel für die Kosten/Nutzen Rechnung: sogar bei einer extra niedrig angesetzten Conversion Rate von 0,1 Prozent müsste Estée Lauder „nur“ rund 4,50 US-Dollar mit jedem Verkauf umsetzen (0,1% von 82 Mio. Followern = 82.000, 370.000 US-Dollar / 82.000 = 4,51 US-Dollar). Ein Lippenstift auf der Seite kostet jedoch schon 30 Euro.

Durch Influencer in dieser Größenordnung entsteht jedoch auch eine sehr Große Abhängigkeit. Ein weiteres Beispiel wäre der Fall um Kate Middleton, die schon mehrere Male in Kleidern abgelichtet, die am nächsten Tag auf Anhieb ausverkauft waren. Durch den großen Andrang legte sie schon Seiten bekannter Modegrößen lahm. Sie arbeitet jedoch nicht mit diesen Marken zusammen. Die enorme Aufmerksamkeit, die durch Influencer erreicht werden, wäre damit aber bewiesen. Um trotzdem nicht in Abhängigkeit zu geraten sollte man mehrere Opinionleger, als Boten der eigenen Marke haben.

Ihr ado Social Media Team

By |2017-11-20T15:12:02+00:00November 17th, 2017|

Facebook

YouTube

Instagram

Follow Me on Instagram
  • Gute Nachrichten, oder? #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "Gute Nachrichten, oder?

#ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    25
    0
  • Auch dieser Hai hat bereits einen Hype ausgelöst 😅 #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "Auch dieser Hai hat bereits einen Hype ausgelöst 😅

#ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    49
    1
  • Das ist mal ein Fakt, der sich sehen lässt. So viel zum Thema "Meine Zielgruppe ist nicht auf den sozialen Medien." #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "Das ist mal ein Fakt, der sich sehen lässt. So viel zum Thema "Meine Zielgruppe ist nicht auf den sozialen Medien." #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    31
    2
  • Heutzutage läuft alles über das Internet – und worauf stößt man, um sich über Firmen zu infromieren? #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "Heutzutage läuft alles über das Internet – und worauf stößt man, um sich über Firmen zu infromieren?

#ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    42
    1
  • Schonmal was von Neuromarketing gehört? Im neuen Blog dreht sich alles darum. Link ist in der Bio. #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "Schonmal was von Neuromarketing gehört? Im neuen Blog dreht sich alles darum. Link ist in der Bio.

#ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    43
    1
  • Und wer kann so einem süßen Hundeblick schon widerstehen? 😍 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain

    adosocialmedia: "Und wer kann so einem süßen Hundeblick schon widerstehen? 😍

#ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain"
    70
    0
  • 📍📍📍 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain

    adosocialmedia: "📍📍📍 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain"
    49
    0
  • Krass! Selbst uns erschrecken diese Zahlen Tag für Tag aufs Neue. 📱 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain

    adosocialmedia: "Krass! Selbst uns erschrecken diese Zahlen Tag für Tag aufs Neue. 📱

#ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain"
    42
    5
  • Um dem Kunden etwas verkaufen zu können, muss man sich zuerst damit auseinandersetzen, warum er dein Produkt kauft. #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain

    adosocialmedia: "Um dem Kunden etwas verkaufen zu können, muss man sich zuerst damit auseinandersetzen, warum er dein Produkt kauft.

#ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain"
    59
    5
  • Kleiner Tipp am Rande – die beiden sinds nicht: 📼🃏 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain

    adosocialmedia: "Kleiner Tipp am Rande – die beiden sinds nicht: 📼🃏 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain"
    39
    6