Close
Type at least 1 character to search
Back to top

Live Rooms: Instagram lässt sich mal wieder inspirieren

Instagram geht einen Schritt weiter ins Thema „Livestream“ und launcht die neue Funktion „Live Rooms“. Diese erinnert stark an die Hype-App Clubhouse.

In „Live Rooms“ haben Instagram-NutzerInnen die Möglichkeit gleichzeitig mit vier Personen einen Videochat stattfinden zu lassen. UserInnen können via Live Rooms so an diversen Diskussions-Panels, Talkshows oder auch an privaten viralen Treffen direkt über die App teilnehmen.

Ebenso stellt Live Rooms eine Erweiterung des IG Live-TV dar. Abgeschlossene Rooms können gespeichert und im Nachhinein über den jeweiligen IGTV Kanal angesehen bzw. angehört werden. Weiters ist es möglich in einem Live Room auch Umfragen, Spendenaktionen, oder Shopping-Funktionen hinzuzufügen. So fokussiert Instagram ein weiteres Mal die Thematik „in App Shopping“. Ein betriebswirtschaftlicher Zugang mit enorm viel Potenzial, insbesondere wenn man die Zielgruppe der App, die Creator sowie die Nutzungsdauer miteinbezieht.

Let’s talk about details

Grundsätzlich agiert eine NutzerIn als GastgeberIn und kann bis zu drei weitere Personen einladen. Wird die Einladung angenommen tritt diese dem Live Room bei und die Unterhaltung kann starten. Mit der oben erwähnten Einführung einer Shopping-Funktion kann ein Live Room auch dementsprechend als „Verkaufsraum“ genutzt werden, was vielen Onlinehändlern sowie Creators aktiv in die Karten spielt. Abzuwarten bleibt, wie die Live Rooms seitens NutzerInnen und Werbetreibenden in der Praxis wirklich angenommen werden. Weitere interessante Werbe- sowie Monetarisierungsmöglichkeiten sind damit bereits ganz bestimmt entstanden. 

Wir sind gespannt wie sich die neue Funktion entwickelt – falls ihr Fragen dazu habt oder wir behilflich sein können, meldet euch doch bei uns 🙂

P.S.: Was es mit Instagrams „Öffnung der API für alle“ auf sich hat, erfährt ihr hier.