Social Media mit Link(ed)s!

Aufmerksame Leser wissen: In unserem letzten Artikel haben wir bereits auf die vielen Vorteile von LinkedIn als Ergänzung Ihrer Social Media Strategie hingewiesen. Wer gerade erst auf unserem Blog einsteigt, dem sei noch einmal kurz vor Augen geführt, weshalb LinkedIn einen sagenhaften Boost verspricht: Neben den idealen Voraussetzungen für Networking, der Suche nach qualifiziertem Personal und sogar für den Vertrieb, ist LinkedIn die perfekte Plattform, um seine Markenbekanntheit zu steigern. Denn wo sonst könnte man seine Produkte und Services besser einer professionellen Zielgruppe präsentieren?

Im zweiten Teil unseres LinkedInsider-Guides zeigen wir Ihnen, wie Sie das volle Potential der Plattform spielend leicht auf optimale Weise nutzen:

Markenpersönlichkeit trotz Business

Seien wir ehrlich: Die Zeiten, in denen Business trocken, starr und spießig war, sind längst vorbei – heute punkten Persönlichkeit, Individualität und Originalität! Langweilen Sie Ihre Community also nicht mit hard facts – schenken Sie ihr stattdessen einzigartige Einblicke in Ihren Betrieb. Lassen Sie Ihr Netzwerk also erfahren, was Sie als Unternehmen ausmacht! Ihr Humor, Ihre soziale Ader oder Ihr Engagement zeichnen Sie aus? Wunderbar! Dann teilen Sie diese Informationen mit der Welt. Seien Sie ruhig etwas mutig und trauen Sie sich, von der strengen Business-Etiquette abzuweichen. Immerhin möchte Ihr Gegenüber wissen, wer wirklich hinter der kalten Fassade des Markenlogos steckt und welche Werte Sie verkörpern. Denn was könnte den tristen Arbeitsalltag besser erhellen als ein amüsiertes Schmunzeln über Ihre unterhaltsamen Posts?

Mitarbeiter als Markenbotschafter

Jeder braucht eine Fanbase. Und wer bietet sich besser dafür an, als Ihre Mitarbeiter, die Ihre gesamte Energie und ihr wertvolles Know-how in den Dienst Ihres Unternehmens stellen? Nicht nur offline sind Ihre Mitarbeiter die beste Visitenkarte für Ihr Unternehmen. Führen Sie kurze Interviews mit Ihren treuesten Mitarbeitern und veröffentlichen Sie diese als Post. Warum haben sie sich ausgerechnet für Ihr Unternehmen entschieden? Wie ist ihre Karriere mit Ihnen verlaufen? Was begeistert sie besonders an ihrer täglichen Arbeit? Welche Kompetenzen bringen sie mit und haben sie bei Ihnen noch weiter fördern können? Diese Art von Content überzeugt nicht nur potentielle Bewerber von Ihrer Unternehmenskultur, sondern ermöglicht gleichzeitig Ihren Kunden einen wertvollen Blick hinter die Kulissen.

Von Groups zum Groupie

Ein wichtiges Element, um nachhaltig in Erinnerung zu bleiben, ist, regelmäßig wertvollen und interessanten Content auf der Unternehmensseite zu posten. Wahre Profis gehen dabei gerne noch einen Schritt weiter: Teilen Sie Ihre Beiträge auch in den für Sie relevanten Gruppen, um mehr Aufmerksamkeit zu erzielen und sich beim richtigen Publikum als Experte zu etablieren. Wundern Sie sich allerdings nicht, wenn der Content nicht mit derselben Begeisterung wie auf Facebook geteilt wird – die Konkurrenz ist auf LinkedIn natürlich deutlich präsenter. Bleiben Sie dennoch am Ball, um Ihr Netzwerk organisch wachsen zu lassen.

Zugegebenermaßen ist der Spagat zwischen Professionalität und Kreativität nicht immer leicht zu meistern. Daher geben wir Ihnen noch einen letzten Tipp mit auf den Weg: Bleiben Sie in allererster Linie authentisch – dann klappt es auch mit Ihrem Social Media Auftritt mit links!

By |2018-06-22T13:57:07+00:00Juni 22nd, 2018|

Facebook

YouTube

Instagram

Follow Me on Instagram
  • win friends. influence people. #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "win friends. influence people.

#ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    3
    0
  • Gute Nachrichten, oder? #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "Gute Nachrichten, oder?

#ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    25
    0
  • Auch dieser Hai hat bereits einen Hype ausgelöst 😅 #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "Auch dieser Hai hat bereits einen Hype ausgelöst 😅

#ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    49
    1
  • Das ist mal ein Fakt, der sich sehen lässt. So viel zum Thema "Meine Zielgruppe ist nicht auf den sozialen Medien." #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "Das ist mal ein Fakt, der sich sehen lässt. So viel zum Thema "Meine Zielgruppe ist nicht auf den sozialen Medien." #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    31
    2
  • Heutzutage läuft alles über das Internet – und worauf stößt man, um sich über Firmen zu infromieren? #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "Heutzutage läuft alles über das Internet – und worauf stößt man, um sich über Firmen zu infromieren?

#ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    42
    1
  • Schonmal was von Neuromarketing gehört? Im neuen Blog dreht sich alles darum. Link ist in der Bio. #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "Schonmal was von Neuromarketing gehört? Im neuen Blog dreht sich alles darum. Link ist in der Bio.

#ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    43
    1
  • Und wer kann so einem süßen Hundeblick schon widerstehen? 😍 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain

    adosocialmedia: "Und wer kann so einem süßen Hundeblick schon widerstehen? 😍

#ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain"
    70
    0
  • 📍📍📍 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain

    adosocialmedia: "📍📍📍 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain"
    49
    0
  • Krass! Selbst uns erschrecken diese Zahlen Tag für Tag aufs Neue. 📱 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain

    adosocialmedia: "Krass! Selbst uns erschrecken diese Zahlen Tag für Tag aufs Neue. 📱

#ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain"
    42
    5
  • Um dem Kunden etwas verkaufen zu können, muss man sich zuerst damit auseinandersetzen, warum er dein Produkt kauft. #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain

    adosocialmedia: "Um dem Kunden etwas verkaufen zu können, muss man sich zuerst damit auseinandersetzen, warum er dein Produkt kauft.

#ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain"
    59
    5