Das alte Jahr ist fast zu Ende und das neue steht vor der Tür. Bevor wir jetzt die Sektgläser aneinander krachen lassen, können wir ja einen Blick in die Zukunft werfen. Und damit meine ich jetzt nicht euer Liebeshoroskop 2019, sondern es ist Zeit, um ein paar mögliche Marketing Trends vorauszusagen und zu begutachten. Was wird euch wohl nächstes Jahr im Onlinemarketing erwarten oder worauf solltet ihr euer Marketing optimieren?

  1. UX wird bedeutender

Nächstes Jahr können wir mit mehr Optimierungen hinsichtlich der User Experience (UX) rechnen. Besonders im SEO Bereich wird dies zunehmend an Bedeutung gewinnen, da eine positive Nutzererfahrung ausschlaggebend für den Erfolg eines Angebotes ist. Betreffend Google entscheidet dies über die Reichweite deines Unternehmens. Denn auch wenn das Ranking selbst sehr gut ist, ohne optimale UX nützt dies wenig. Diese Erkenntnisse ist zwar nicht neu, allerdings wurde sie bisher noch viel zu wenig beachtet. Oftmals wird die Verantwortung der UX nur den Designern zugeschoben, aber es sollte mit dem gesamten Online-Marketing eng verwoben sein.

  1. Purpose Driven Marketing lautet das Stichwort

Wertvorstellungen und Bedürfnisse mit der Zielgruppe zu teilen und dadurch Gemeinsamkeiten aufzuzeigen und Sympathie zu wecken – das ist mit Purpose Driven Marketing gemeint. Ja genau, auch dieses Thema ist jetzt nicht unbedingt eine ganz neue Richtung, aber so wie auch UX wird dies an Bedeutung gewinnen. Wer sich im Marketing allein auf sich selbst als Unternehmen, auf seine Marke oder nur auf seine eigenen Produkte konzentriert, der wird verlieren. Es reicht beispielsweise nicht nur aus, zu behaupten, dass einem als Unternehmen die Umwelt wichtig ist – es muss gezeigt werden. Beweise deiner Zielgruppe, dass dein Unternehmen die Wertvorstellungen kennt und sich damit auseinandersetzt. Ein tolles Beispiel für eine solche Marketingstrategie liefert Dove mit der Real Beauty Sketches Kampagne: Es wurden mehrere Frauen gebeten, sich selbst zu beschreiben und aufgrund der Beschreibung wurde ein Porträt gezeichnet. Ebenfalls beschrieben darauf Fremde die gleichen Frauen und sie wurden nochmals gezeichnet. Das Ergebnis waren zwei völlig verschiedene Porträts. Damit wollte Dove zeigen, dass eine Person schöner ist, als sie selbst denkt. Das Video wurde von mehr als 50 Millionen Menschen in den ersten 12 Tagen gesehen. Ein beeindruckendes Ergebnis. 

  1. KI und die Frage der Ethik

Die künstliche Intelligenz wird uns mit ziemlicher Sicherheit in den nächsten Jahren immer mehr beschäftigen. Nicht nur in der digitalen Wirtschaft, sondern auch im digitalen Marketing konnten bereits große Fortschritte gemacht werden. Die Fähigkeit von KI-System das Verhalten und Denken des Menschen nachzuahmen, wird stets weiterentwickelt. Zeitgleich sollten die Rahmenbedingungen für die Anwendung der künstlichen Intelligenz gesetzt werden. Neben guten Datenquellen und besseren Finanzierungsquellen für Startups sind auch die ethischen Maßstäbe zu setzen. Bisher wurde dies sehr vernachlässigt. 

Nun haben wir euch drei Themen vorgestellt, die uns im nächsten Jahr mit ziemlicher Sicherheit beschäftigen werden. Anstelle der üblichen Neujahrsvorsätze wie mit dem Rauchen aufzuhören und abzunehmen, könnt ihr euch ja Neujahrsvorsätze für eure Marketingstrategie vornehmen, wie „Ich werde im Jahr 2019 die UX meines Unternehmens optimieren.“ – Wir sind uns sicher, dass solche Vorsätze frischen Wind in eure Silvesterrunde bringen und für Erstaunen sorgen werden.

Im diesem Sinne wünschen wir euch ein erfolgreiches und kreatives Jahr 2019!