Sie sind überall. Nicht nur auf Facebook, sondern auch auf Twitter, Instagram und Co. werden wir mit süßen Videos und Bildern von Katzenbabys, die einfach nur schlafen oder Hunden, die ein Kunststück vorführen, bombardiert. Obwohl sie uns schon auf die Nerven gehen, ist es wie bei einem Unfall – es fällt einfach schwer wegzusehen. Die Neugier animiert uns zum Klicken. Das Problem dabei: Mit einem Video hat man nicht genug. Man schaut sich automatisch mehr an, denn durch ein Foto kommt man erst auf den Geschmack (wie beim Chipsessen). Aber warum werden solche Bilder überhaupt gepostet und warum sind sie so beliebt?

Schon in der klassischen Werbung wurden Tiere erfolgreich eingesetzt. Sie dienen nicht nur als Testimonials für Tiernahrung wie die getigerte Katze von „kitekat“, sondern sind auch bei Produkten für Menschen beliebt. Die lila Kuh von „Milka“ ist wohl das bekannteste Beispiel dafür. Tiere sind Sympathieträger, sie transportieren Emotionen. Vor allem in Haushalten, in denen eine Katze oder ein Hund zur Familie zählt, existiert eine potenzielle Zielgruppe mit einem hohen emotionalen Zugang. Bekannt ist diese Strategie unter dem Namen „Cute“-Marketing. Der Niedlichkeitsfaktor von Tieren wird folglich in der Werbebranche benutzt, um positive Gefühle beim Konsumenten zu wecken, dieser überträgt die Gefühle auf das jeweilige beworbene Produkt.

In den sozialen Medien kann man sogar von „Petfluencern“ sprechen. Ja auch Haustiere können als Influencer arbeiten. Ein Beispiel dafür ist der amerikanische Hund „Jiff“, der von seinen Besitzern in Kostüme gesteckt wird und  fast sieben Millionen Follower auf Instagram hat. Auch eine deutsche Hündin namens „Martha“ hat ein eigenes Profil auf Instagram – allerdings ohne auffällige Hundekostüme. Habt ihr jetzt Lust auf Tierbilder bekommen? Dann schaut euch mal die Top 3 der einflussreichsten Tiere nach Followern an: 1. Platz: Grumpy Cat, 2. Platz: Doug The Pug und Platz 3: Jiff Pom.

Quelle:

https://www.e-commerce-magazin.de/tierisches-marketing-warum-tiere-bei-online-kampagnen-und-anderen-werbeformaten-ueberzeugen-koennen

https://www.deutschlandfunkkultur.de/petfluencer-haustiere-als-social-media-stars.2147.de.html?dram:article_id=400928

https://www.vienna.at/forbes-das-sind-die-10-einflussreichsten-tiere-in-den-sozialen-medien/5514889