Wie werden Werbekampagnen auf FB optimiert?

Wir alle wissen es, der Werbeplatz auf den Bildschirmen der Kunden ist heißumkämpft. Doch wie bekommt Ihre Werbeanzeige eine Chance? Und nach welchen Kriterien wählt Facebook Werbung aus? Wir verraten es Ihnen.

Auktionssystem

Ja, richtig gelesen – die Facebookwerbefläche ist vergleichbar mit einer Versteigerung von antiken Möbelstücken. Aber nicht der Höchstbietende gewinnt – sondern der höchste Gesamtwert. Das heißt, dass Facebook nach der sogenannten PEAR-Formel entscheidet, welche Anzeige, wie ausgeliefert wird. Diese wird von über 140 Faktoren beeinflusst und steht für folgende Komponenten:

Paced bid = Das ist das einzelne Gebot (der Geldbetrag) für die jeweilige Anzeige.

Estimated Action Rate = Hier wird von Facebook die potenzielle Click-Rate sowie die mögliche Anzahl der Conversions geschätzt. Der mögliche Erfolg der Werbeanzeige wird auf Basis von sämtlichen verfügbaren Daten berechnet.

Relevanz & Qualität = Facebook möchte relevanten Content für den jeweiligen Nutzer sicherstellen. Deshalb gibt es für qualitative und relevante Inhalte Pluspunkte und auch eine Bestrafung in Form von Abzügen bei schlechtem Content.

Budget Pacing

Facebook verwendet ein Frequenz-System, um das festgelegte Budget einer Anzeige auszugeben. Dieses legt fest, wie das Budget bezüglich Zeitraum und anhand der verschiedenen Werbemöglichkeiten ausgegeben wird. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder „Standardauslieferung“, die das Budget gleichmäßig im voreingestellten Zeitraum verteilt oder „Beschleunigte Auslieferung“. Letztere gibt das Budget so schnell wie möglich aus und eignet sich daher beispielsweise bei bevorstehenden Events. Die Standardauslieferung hat jedoch den Vorteil, dass das System automatisch erkennt, wenn   das Budget zu schnell oder zu langsam ausgeben wird und passt dementsprechend das jeweilige Gebot an.

Kampagnenziele

In der Werbebranche sollten Sie immer wissen, was Ihre Ziele sind. Wollen Sie die Reichweite Ihrer Marke erhöhen oder den Absatz eines bestimmten Produktes steigern? Dann müssen Sie zuallererst bedenken, dass sich je nach Ziel unterschiedliche Werbearten anbieten. Auch in den Social Media sollten Sie Ihre Wünsche kennen. Facebook stellt für das Bewerben einige Kampagnenziele zur Verfügung, um das Ausliefern Ihrer Anzeige speziell auf das ausgewählte Ziel zu optimieren.

  1. Conversions: In erster Linie ist dies optimiert für Conversions (beispielsweise die Umwandlung eines Interessenten in einen Kunden), aber auch für Landingpage-Aufrufe, Link-Klicks und Impressionen.
  2. Traffic: Ist spezialisiert für Landingpage-Aufrufe, Link-Klicks und Impressionen.
  3. Reichweite: Dies erhöht ganz klar Ihre Reichweite und auch die Impressionen.
  4. Katalog: Conversion Events, Link-Klicks und Impressionen.
  5. App Installationen: Primär ausgerichtet für App Installationen, App Events, aber auch Link-Klicks und Videoaufrufe.
  6. Store Visits: Damit werden täglich mehr einzelne Personen erreicht.
  7. Interaktionen: Mit diesem Ziel sollen möglichst viele Reaktionen beim einzelnen Nutzer in Form von Likes und Kommentaren ausgelöst werden.
  8. Videoaufrufe, Leads, Nachrichten, Markenbekanntheit: Hierbei wird die Werbeanzeige nur auf das jeweilige Objekt optimiert.

Damit konnten wir Ihnen hoffentlich einen groben Einblick in das Werbesystem von Facebook geben und Ihnen somit ein klein wenig Starthilfe geben, was die Optimierung Ihrer Werbeanzeigen betrifft.

Sollten Sie trotzdem das Gefühl haben, sich in den schier endlosen Punkten, die es beim Schalten von Werbeanzeigen auf Facebook zu beachten gilt, zu verlieren, helfen wir Ihnen gerne weiter.

By |2018-07-25T11:51:03+00:00Juli 25th, 2018|

Facebook

YouTube

Instagram

Follow Me on Instagram
  • Gute Nachrichten, oder? #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "Gute Nachrichten, oder?

#ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    25
    0
  • Auch dieser Hai hat bereits einen Hype ausgelöst 😅 #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "Auch dieser Hai hat bereits einen Hype ausgelöst 😅

#ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    49
    1
  • Das ist mal ein Fakt, der sich sehen lässt. So viel zum Thema "Meine Zielgruppe ist nicht auf den sozialen Medien." #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "Das ist mal ein Fakt, der sich sehen lässt. So viel zum Thema "Meine Zielgruppe ist nicht auf den sozialen Medien." #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    31
    2
  • Heutzutage läuft alles über das Internet – und worauf stößt man, um sich über Firmen zu infromieren? #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "Heutzutage läuft alles über das Internet – und worauf stößt man, um sich über Firmen zu infromieren?

#ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    42
    1
  • Schonmal was von Neuromarketing gehört? Im neuen Blog dreht sich alles darum. Link ist in der Bio. #ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz

    adosocialmedia: "Schonmal was von Neuromarketing gehört? Im neuen Blog dreht sich alles darum. Link ist in der Bio.

#ado #adosocialmedia #makeyourfeedgreatagain #graz"
    43
    1
  • Und wer kann so einem süßen Hundeblick schon widerstehen? 😍 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain

    adosocialmedia: "Und wer kann so einem süßen Hundeblick schon widerstehen? 😍

#ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain"
    70
    0
  • 📍📍📍 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain

    adosocialmedia: "📍📍📍 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain"
    49
    0
  • Krass! Selbst uns erschrecken diese Zahlen Tag für Tag aufs Neue. 📱 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain

    adosocialmedia: "Krass! Selbst uns erschrecken diese Zahlen Tag für Tag aufs Neue. 📱

#ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain"
    42
    5
  • Um dem Kunden etwas verkaufen zu können, muss man sich zuerst damit auseinandersetzen, warum er dein Produkt kauft. #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain

    adosocialmedia: "Um dem Kunden etwas verkaufen zu können, muss man sich zuerst damit auseinandersetzen, warum er dein Produkt kauft.

#ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain"
    59
    5
  • Kleiner Tipp am Rande – die beiden sinds nicht: 📼🃏 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain

    adosocialmedia: "Kleiner Tipp am Rande – die beiden sinds nicht: 📼🃏 #ado #adosocialmedia #feed #makeyourfeedgreatagain"
    39
    6